Support-Formular

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns.

Support-Hotline

Telefonisch erreichen Sie uns unter folgender Nummer:

+49(0) 7191 / 34 53 220

Unter Beratung können Sie auch gerne Kontakt mit unseren Fachberatern aufnehmen

Systemlösungen

Soehnle Professional ist Ihr Spezialist für Systemlösungen und Spezialentwicklungen in den Bereichen Industrie und Medizin.

In zunehmendem Maße werden Waagen in Produktionsprozesse integriert, wo sie ein wichtiger Messwertgeber für die Steuerung von Abläufen sind. Dies fordert von der Waage zum einen eine universelle Kommunikationsfähigkeit und zum anderen die physikalische Anpassung an die Umgebungsbedingungen und - insbesondere durch die Übernahme von Verantwortung für ein komplexes System - eine hohe Ausfallsicherheit. Mit einer Reihe von intelligenten Systemlösungen und Spezialentwicklungen wird Soehnle Professional diesen Anforderungen gerecht.
Unsere kontinuierliche Forschung und Entwicklung sowie die Zusammenarbeit mit Partnern und Universitäten garantieren Innovationen mit hoher Benutzerfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit. In Flughäfen zum Beispiel verwiegen Soehnle Professional Fluggepäckwaagen Ihr Reisegepäck. Zur Unterstützung von Versand und Logistik ermitteln Paketverwiegungen automatisch exaktes Gewicht und Volumen. Sie benötigen eine spezielle Lösung für Ihre Anforderungen?
Sprechen Sie unser Systemlösungsteam Eberhard Hauke, Martin Brucklacher und Chris Ohrnberger an.

Systemlösung anfordern Übersichtsprospekt Sonderlösungen

Systemlösung anfordern

Sie benötigen eine individuelle Systemlösung. Bitte kontaktieren Sie uns.

Produktauswahl

Durchlaufwaage mit Fördertechnik

Der Betriebsablauf wird rationeller, wenn die Ermittlung des Gewichtswertes im dynamischen Zustand erfolgt. Die bewährte Industriewägetechnik von Soehnle Industrial Solutions wurde für die besonderen Anforderungen der Durchlaufverwiegung weiterentwickelt.

Dynamische Waagen von Soehnle Industrial Solutions bieten:

  • Speziell auf Ihre Anforderungen angepasste Lösungen
  • Die komplette Förder-, Steuer- und Wägetechnik aus einer Hand
  • Bewährte Waagenterminals
  • Hochentwickelte Waagenförderer für störungsfreie und schnelle Gewichtsermittlung

Technische Daten:

  • Speziell auf Ihre Anforderungen angepasste Lösungen
  • Die komplette Förder-, Steuer- und Wägetechnik aus einer Hand
  • Bewährte Waagenterminals
  • Hochentwickelte Waagenförderer für störungsfreie und schnelle Gewichtsermittlung
  • Wägebereiche: 1,5 –3.000 kg
  • Ziffernschritt ab 0,5 g
  • Bis 3.200 eichfähige Ziffernschritte
  • Hohe Bandgeschwindigkeit bis 2 m/Sek. möglich
  • Flexible Integrationsfähigkeit und Netzwerkanbindung durch unterschiedliche Bus- oder serielle Schnittstellen
  • Integrierbar in bestehende Produktionslinien und Förderanlagen
  • Softwareprogramme für Gewichtsermittlung, Gut- / Schlechtkontrolle, Klassierung, Summierung
  • Zulassung als selbsttätige Waage nach MID oder als Innerstaatliche Zulassung für SWE und SKW, nach OIML-Richtlinie R51
  • Ausführungen: lackierter Stahl oder Edelstahl 

 

Messsystem 9755.50

Das Messsystem 9755.50 bietet eine manuelle kostengünstige Lösung zur Erfassung von Gewichts- und Volumendaten kubischer Packstücke. Die Außenmaße der Artikel werden vom Benutzer mittels Handscanner
erfasst, während die Waage das Gewicht ermittelt. Ein Messvorgang dauert nur wenige Sekunden. Ihre Artikelstammdaten können so fehlerfrei auf dem neusten Stand gehalten werden. Die Einbindung von Sekundärdaten, wie Artikelnummer oder EAN-Code, macht eine manuelle Nachbearbeitung händisch vermessener Artikelstammdaten überflüssig. Tippfehler werden ausgeschlossen. Die erfassten Daten können Online an ein übergeordnetes EDV-System oder einen Drucker übertragen werden. Mit der exakten, lückenlosen Kenntnis der Artikeldaten für Lagerung, Verpackung und Transport können bislang nicht oder unzureichend genutzte Rationalisierungspotenziale erschlossen werden.

  • Erfassung von Gewichts- und Volumendaten
  • Scannen der Paketdimensionen am Barcode-Lineal mittels Barcode-Scanner, auch kabellos
  • Gewichtsdaten sind eichfähige Werte, Volumendaten nicht eichfähig
  • Artikelstammdaten können so stets auf dem neuesten Stand gehalten werden
  • Schnittstelle für Drucker oder EDV

Messsytem 9755.60

Das Messsystem 9755.60 erfasst Gewichts- und Volumendaten von kubischen Packstücken. 

Die Außenmaße der kubischen Artikel werden selbsttätig vom Sensor erfasst, während die Waage das Gewicht ermittelt. Ein Messvorgang dauert nur wenige Sekunden. Ihre Artikelstammdaten können so fehlerfrei auf dem neusten Stand gehalten werden. Die Einbindung von Sekundärdaten, wie Artikelnummer oder EAN-Code, macht eine manuelle Nachbearbeitung händisch vermessener Artikelstammdaten überflüssig. Tippfehler werden ausgeschlossen. Die erfassten Daten können Online an ein übergeordnetes EDV-System oder einen Drucker übertragen werden. Mit der exakten, lückenlosen Kenntnis der Artikeldaten für Lagerung, Verpackung und Transport können bislang nicht oder unzureichend genutzte Rationalisierungspotentiale erschlossen werden.

  • Erfassung von Gewichts- und Volumendaten
  • Vermisst und erfasst die Außenmaße sowie das Gewicht von Artikeln exakt und anwenderfreundlich
  • Artikelstammdaten können stets auf dem neuesten Stand gehalten werden
  • Schnittstelle RS232 für Drucker oder EDV
  • Scannen der Paketdimensionen automatisch durch Ultraschall-Sensoren
  • Bedieneinheit mit Display und Tastatur

Portal- Messsystem 9750.60

Die Fracht wird mir dem Gabelstapler, einem Handhubwagen oder einem Elektrohubwagen zum Frachtcheckpunkt gebracht. Dort wird sie auf einer Plattformwaage abgestellt und schon erfassen die Laserscanner vom Messsystem 9750 das Objekt. Länge, Breite, Höhe, Ladehilfsmittel, Volumen, Gewicht und Foto werden angezeigt, abgelegt und dokumentiert. Das System kann auch in eichfähiger Version nach MID oder OIML für Gewicht und Volumen geliefert werden. 

 

  • Messfläche bis 350 x 250 x 280 cm
  • Wiegeplattform bis 250 x 250 cm, Wägebereich bis 7 to
  • Rechnerplattform Windows, Touchpanel, Alibispeicher

Messsystem 9750.70

Das Messsystem 9750.70 erfasst automatisch Gewichts- und Volumendaten von Packstücken mittels Fördertechnik im Durchlauf. Durch die Bewegung des Messobjektes wird ein lückenloses 3D Bild des Paketes aufgenommen. Anhand dieses Bildes ermittelt das Volumenmesssystem dann wichtige Frachteigenschaften wie die Länge, Breite und Höhe des Messobjektes sowie das reale Volumen. 9750.70 kann problemlos in Gurtförderanlagen integriert werden. Ein flexibles und modulares Konzept ermöglicht den problemlosen Einbau in neue oder auch bereits vorhandene Anlagen.

Das Messsystem kann als 1-Scanner-Lösung für die Vermessung ausschließlich quaderförmiger Objekte oder als 2-Scanner-Lösung für die Vermessung nahezu beliebig geformter Objekte geliefert werden. Die Identifikation der zu vermessenden Pakete erfolgt über automatische oder manuelle Strichcodelesung, über Transponder (RFID) oder über eine direkte Verbindung zur Materialflusskontrolle der Förderanlage. Einmal vermessen und registriert stellt das Messsystem 9750.70 die ermittelten Daten auf systemgerechten Schnittstellen weiterverarbeitender Systeme zur Verfügung – lückenlos dokumentiert. Das Messsystem ist für eichfähige Anwendungen nach MID oder OIML zertifiziert.

Datenkonzentrator mit Schnittstellensoftware

Der Datenkonzentrator mit Schnittstellensoftware kann in ein vorhandenes Volumenmess-System integriert werden. Die aus dem Messvorgang generierten Abmessungs- und Gewichtsinformationen sowie der Strichcode im Packlabel werden über die Schnittstellen RS232 und RS422 an den Konzentrator übergeben. Der Konzentrator sammelt, bereitet auf und übergibt die Daten aus dem Mess- an das Hostsystem.

Zur Identifizierung müssen die Packstücke mit einem eindeutigen Barcode versehen sein. Zur Barcodeerfassung verfügt das System über zwei alternative Quellen: einen Omniportallaser und einen Handscanner für den manuellen Scanbetrieb.

Gravimetrisch Dosieren

Flexible Integrationsfähigkeit, Netzwerkanbindung und höchste Systemgenauigkeit der Soehnle Professional Waagenterminals sichern die präzise Steuerung schneller Wiege- und Dosierprozesse.

  • Autarke oder angebundene Dosiertechnik
  • Sämtliche Dosierfunktionen (z. B. Grob- und Feindosierung, Nachlaufoptimierung, Entnahmeverwiegung)
  • Sequentielle Ein- oder Mehrkomponentendosierung
  • Einsatzgebiete (Chemie, Kunst-, Baustoffe, Lebensmittel) bei stoffaufbereitenden und verarbeitenden Branchen

Gut-/ Schlechtkontrollwaage mit integriertem Förderband

  • Kontrollfunktionen bieten auch die Terminals 3035, 3030, 3010, 3720 und 3710
  • Gut – Schlecht – Kontrolle
  • Dynamische Verwiegung, Ausschleusung mit Pusher, Weiche oder Druckluft
  • Klassifizierung
  • Vollständigkeitskontrolle, Überlastkontrolle
  • Pick-Platz-Kontrolle
  • Software „Kontrollieren mit Statistik“ für 3030 Programm-Terminal

Rad- und Achslastwaage

  • 2, 4 oder 6 mobile Plattformen
  • Als Gesamtgewichts-, Achslast oder Radlastwaage
  • Unterschiedliche Plattformgrößen und Wägebereiche verfügbar

Wägebrücke 2819.60

Leichtbau für Wägebereich 300 kg mit Ziffernschritt ab 50 g

  • Plattformabmessungen bis 1500 x 1000 x 80 mm
  • Wägebereiche bis 300 kg, eichfähig
  • Ziffernschritt 50 g / 100 g (2-Bereich)
  • mit 4 DMS-Wägezellen Typ SEB46B
  • Tragfähigkeit 400 kg
  • Lastplatte wird mit 4 Klickverschlüssen auf der Wägebrücke befestigt
  • V2A-Lastplatte glatt, glasperlengestrahlt, abnehmbar und ohne Löcher
  • Tragrahmen aus lackiertem Stahl
  • Messkabel L = 6 m
  • EU-Eichung ab Werk

Wägebalken

  • Komponenten individuell zusammenstellbar
  • Geringes Eigengewicht
  • Wägebereiche bis 6 t
  • Kabelverbindung zum Waagenterminal steckbar
  • EU-Eichung ab Werk
  • Vielfältige Zubehöroptionen

Wägegestell 2819.40

  • Plattformabmessungen bis 2.000 x 800, kundenspezifisch
  • Niedrige Bauhöhe von 73 mm
  • Wägebereiche bis 300 kg, eichfähig
  • mit 4 DMS-Wägezellen Typ SEB23B
  • Vorgesehen für Integration in Transportsysteme (z. B. Aufbau eines Förderers)
  • Tragkonstruktion aus gekantetem und gelasertem Stahlblech lackiert
  • 4 Befestigungsbohrungen nach kundenindividuell dimensioniertem Lochbild
  • Gummifüße mit Sackloch M10-12 tief
  • EU-Eichung ab Werk

Wägegestell 2819.00

  • Doppelrahmen, oben und unten für optimale spannungsfreie Integration in kundenseitige Konstruktion
  • Plattformabmessungen bis 2.000 x 800
  • Wägebereiche bis 300 kg, eichfähig
  • mit 4 DMS-Wägezellen
  • Vorgesehen für Integration in Transportsysteme (z.B. Aufbau eines Förderers)
  • Tragkonstruktion aus gekantetem und gelasertem Stahlblech lackiert
  • Oben: 4 Befestigungsbohrungen nach kundenindividuell dimensioniertem Lochbild
  • Unten: 4 Befestigungsbohrungen nach kundenindividuell dimensioniertem Lochbild
  • EU-Eichung ab Werk

 

Wägegestell 2812

  • Rohrprofilrahmen, Stahl lackiert
  • Abmessungen ab 1.000 x 1.000 mm bis über 5.000 mm möglich
  • Bauhöhe ab 95 mm mit Aufschweissplatten
  • Wägebereiche bis 6 t möglich
  • 4 oder 6 Wägezellen, im Rohr integriert
  • Aufschweissplatten für Montage Fördertechnik, Befestigungspunkte nach Kundenvorgabe
  • lackiert RAL 7001 oder andere
  • Auf Wunsch inklusive Fördertechnik, Untergestell, Bodenbefestigung
  • EU-Eichung ab Werk

Fluggepäckwaagen 3015

  • Wägebereich: 150 kg (andere möglich)
  • Ziffernschritt: 100 g (andere möglich)
  • Eichzulassung gemäß OIML R76, Klasse III
  • Variable Anpassung möglich, Funktionen nach Bedienvorgaben
  • LCD-Anzeige hinterleuchtet, Ziffernhöhe 16 mm
  • 2 LED für „Überlast“ und „Summierung ausgeführt“
  • Netzbetrieb 100–230 V, 50/60 Hz, integriertes Netzteil
  • Flächenebener Einbau von Display und Tastatur, einfache Reinigung
  • Alle Module (Display, Tastatur, Zentraleinheit etc.) sind Einzelteile und mit Steckverbindungen verbunden